Willkommen bei uns!

      

Kirchenjahr 2011

Auf dieser Seite blicken wir auf das Kirchenjahr 2011 in chronologischer Reihenfolge zurück.

Bilder und Geschichten erinnern uns an das Vergangene und lassen uns erwartungsvoll an das kommende Jahr denken.

Wenn Sie <Strg + F> drücken, öffnet sich oben ein Feld, in das Sie einen Suchbegriff eingeben können.


Konfi-Castle auf Burg Wernfels:

Keine Langeweile bei den Konfirmanden.
Über 200 Konfirmanden und Mitarbeiter auf einer mittelalterlichen Burg. Gemeinsam singen, spielen, reden, Sport machen, Spaß haben, in der Bibel lesen und sich intensiv mit dem Glauben auseinandersetzen. All das zusammen nennt sich KonfiCastle. Eine solche "Großkonfirmandenfreizeit" fand am letzten Wochenende statt - und die Eggenfeldener Konfis waren dabei.

Auftakt mit Super Mario und Luigi

Die Konfirmanden, Firmlinge und Mitarbeiter fanden sich am Eröffnungsabend in einem riesigen Computerspiel auf der mittelalterlichen Burg wieder und mussten alle miteinander mehrere Levels des Spiels hinter sich bringen.

Höhepunkt mit Mr. Joy

Kleinkunst ganz groß geschrieben, das ist der Abend mit Mr. Joy auf der Burg Wernfels, den die Konfis begeistert erlebt haben. Erstaunliche Zaubertrick, Akrobatik und Jonglage und das Ganze interaktiv mit dem Publikum! Oben drauf dann noch die beste Message von Jesus Christus – verpackt und erzählt mit Jonglier-Tricks!

Intensiv in der Power Hour und beim Gottesdienst „mal anders“

Themen der Bibel müssen nicht langweilig sein. In Theaterszenen eingepackt und auf die Lebenswirklichkeit der Konfis bezogen ist die Botschaft Topaktuell und geht unter die Haut. Videoeinspielungen, moderne Lieder, Band und persönliche Segnungsangebote sind ein Gesamtpaket, das Lust auf Glauben und ein Leebn mit Jesus Christus macht.


Spaß und Action beim Burgspiel

Viele Stationen und „Abenteuer“ mussten durchlaufen werden, um auf der Burg endlich Zepter, Gral und Schatz zu finden und am Ende das Wettspiel für sich zu entscheiden. Die ganze Burg wurde zur „Spielwiese“ – und wer die Regeln ganz aus versehen verletzt hat, wurde von den gruseligen und unerbittlichen „Laka-Lakas“ „gefoltert“, was nichts anderes heißt, als in Zeitverzug gebracht.

Außergewöhnliches bei Workshops

Über 20 verschiedene Workshops konnten besucht werden, darunter: Abseilen von der Burgmauer; Manghas malen, T-Shirts bemalen, Freundschaftsbänder knüpfen, Fackeln bauen,…

 

Kinderbibelwoche:



Konfirmation Mai 2011:

Unsere Konfirmanden haben das Fest der Konfirmation gefeiert!
Hier ein paar Eindrücke...





Maifest:






Brasiliengottesdienst:







Wiedereinweihung der Kirche:








Kinderbibeltag: